Naturspiritualität Teil 2 Krafttiere Tierverbündete mit Veronika Laimer

Samstag, 1.06.19, 16:00 bis 21:00 Uhr




NATURSPIRITUALITÄT – GRUNDLAGEN DES SCHAMANISCHEN REISENS – WEGE DER SELBSTHEILUNG UND VERBUNDENHEIT

1. Mittlere Welt - Naturwesen - Pflanzenseelen
2. Untere Welt - Krafttiere - Tierverbündete
3. Obere Welt - Götter/innen - Lehrer
4. Ahnen
5. Schamanische Trommelgruppe

Im schamanischen Weltbild ist alles beseelt und lebendig. Wir sind nicht getrennt von der Natur sondern ein mit allem verwobenes Wesen. Wenn wir diese Anbindung an die Natur spüren, erkennen wir unseren Wesenskern, verstehen unsere Geschichte und unsere Aufgaben im Leben ein Stück weit mehr. Wir lernen somit uns selbst zu helfen. In dieser Workshopreihe wollen wir Wege für uns finden, diese Zugänge freizulegen und zu öffnen. Neben der Naturerfahrung an sich gibt es bestimmte Techniken und Rituale, wie wir in unserem Inneren, in der Nicht alltäglichen Welt Naturverbundenheit finden. Diese Techniken wurzeln in einem schamanischen Weltbild, das für unsere Kultur zugänglich gemacht wurde. Neben dem Schwerpunkt des schamanischen Reisens nutzen wir auch Pflanzen und deren feinstoffliche Wirkung und kreative Techniken, um uns Zugang zum Unbewussten zu verschaffen und Informationen aus der Anderswelt zu bekommen.

Der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Kursen soll Raum geben, Selbsterfahrung zu sammeln.



Teil 2. Grundlagen des schamanischen Reisens – Untere Welt – Krafttiere - Tierverbündete

Wir sind mit Tieren eng verbunden, wir haben die selben Wurzeln. Diese Verbindung ist auch in unserer Sprache fest verankert, wir sind stark wie ein Bär oder haben einen Bärenhunger, sind schlau wie ein Fuchs, flink wie ein Wiesel, frei wie ein Vogel oder haben Adleraugen. Seit je her verbinden wir gewisse Eigenschaften mit bestimmten Tieren. Unsere Vorfahren die Sammler und Jäger verbanden sich mit der Tierseele bei der Jagd. Schamanen kleideten sich mit Fellen, Federn, Zähnen usw. um sich mit dem Tiergeist zu vereinen. Mit manchen Tieren fühlen wir uns seit der Kindheit verbunden. Tierverbündete oder Krafttiere begleiten uns ein Leben lang oder in bestimmten Lebensphasen. Manchmal zeigt sich ein Tier um auf etwas aufmerksam zu machen. So kann jede Tierbegegnung zu etwas Bedeutendem werden.

Mittels schamanischem Reisen gehen wir auf die Suche nach unseren Tierverbündeten und lernen von ihnen. Vielleicht dürfen wir so ein Stück mehr über unsere Seele, unser Wesen unsere Schwachstellen aber vor allem unsere Stärken erfahren.


Anmeldung

Anmeldung Veronika Laimer - Dipl. Heilkräuterpädagogin, Schamanisch Praktizierende www.veronikalaimer.at - Tel.: 0681-10468741 - E-mail: laimerv@gmail.com;

Mitzubringen: eine Pflanze oder Pflanzenbild das dich in einer besonderen Weise anspricht, Buntstifte (vorwiegend Naturtöne)
Preis: € 60,- pro Teilnehmer
Samstag 6. April 9 Uhr – 13 Uhr

Voraussetzung: Interesse am schamanischen Reisen, körperliche und seelische Gesundheit

STORNOGEBÜHREN: bis drei Wochen vor Kursbeginn 50%, bis eine Woche vor Kursbeginn 100% (gilt nicht für Trommelgruppe)



zurück zur Webseite






AIGENRAUM - Kohlstattweg 2 - 5350 Strobl - office@aigenraum.at - www.aigenraum.at - +43 (0)650 8137770