Naturspiritualität Teil 4 Ahnen mit Veronika Laimer

Samstag, 26.10.19, 16:00 bis 21:00 Uhr




NATURSPIRITUALITÄT – GRUNDLAGEN DES SCHAMANISCHEN REISENS – WEGE DER SELBSTHEILUNG UND VERBUNDENHEIT

1. Mittlere Welt - Naturwesen - Pflanzenseelen
2. Untere Welt - Krafttiere - Tierverbündete
3. Obere Welt - Götter/innen - Lehrer
4. Ahnen
5. Schamanische Trommelgruppe

Im schamanischen Weltbild ist alles beseelt und lebendig. Wir sind nicht getrennt von der Natur sondern ein mit allem verwobenes Wesen. Wenn wir diese Anbindung an die Natur spüren, erkennen wir unseren Wesenskern, verstehen unsere Geschichte und unsere Aufgaben im Leben ein Stück weit mehr. Wir lernen somit uns selbst zu helfen. In dieser Workshopreihe wollen wir Wege für uns finden, diese Zugänge freizulegen und zu öffnen. Neben der Naturerfahrung an sich gibt es bestimmte Techniken und Rituale, wie wir in unserem Inneren, in der Nicht alltäglichen Welt Naturverbundenheit finden. Diese Techniken wurzeln in einem schamanischen Weltbild, das für unsere Kultur zugänglich gemacht wurde. Neben dem Schwerpunkt des schamanischen Reisens nutzen wir auch Pflanzen und deren feinstoffliche Wirkung und kreative Techniken, um uns Zugang zum Unbewussten zu verschaffen und Informationen aus der Anderswelt zu bekommen.

Der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Kursen soll Raum geben, Selbsterfahrung zu sammeln.



Teil 4. Ahnen – ein Teil von uns selbst

Ahnen haben in schamanischen Kulturen eine hohe Bedeutung. Wie Ahnen interpretiert werden ist unterschiedlich. Wir beschäftigen uns an diesem Abend mit den Ahnen unserer Blutslinie, mit dem Feld aus dem wir geboren werden. Die Geschichten unserer Ahnen sind ein Teil von uns und wirken in unser Leben hinein. Es gibt in jeder Familie schwere Geschichten, Glaubenssätze und Muster, die uns manchmal in unserer Weiterentwicklung hemmen. Doch auch sehr viel Potenzial haben wir von unseren Ahnen bekommen. Die Ehrung, das Vergeben und Verstehen der Ahnen sind wichtige Schritte auf dem Weg der Selbsterkenntnis. Vielleicht gibt es auch liebe Verstorbene zu denen wir über den Tod hinaus eine besondere Verbindung spüren. Manchmal stehen sie uns auch helfend zur Seite. In diesem Workshop werden wir zu unseren Ahnen Reisen und hören was sie uns mitzuteilen haben. Wir werden sie in einem Ritual ehren und um Lösung von Belastendem bitten.


Anmeldung

Anmeldung Veronika Laimer - Dipl. Heilkräuterpädagogin, Schamanisch Praktizierende www.veronikalaimer.at - Tel.: 0681-10468741 - E-mail: laimerv@gmail.com;

Mitzubringen: eine Pflanze oder Pflanzenbild das dich in einer besonderen Weise anspricht, Buntstifte (vorwiegend Naturtöne)
Preis: € 60,- pro Teilnehmer
Samstag 6. April 9 Uhr – 13 Uhr

Voraussetzung: Interesse am schamanischen Reisen, körperliche und seelische Gesundheit

STORNOGEBÜHREN: bis drei Wochen vor Kursbeginn 50%, bis eine Woche vor Kursbeginn 100% (gilt nicht für Trommelgruppe)



zurück zur Webseite






AIGENRAUM - Kohlstattweg 2 - 5350 Strobl - office@aigenraum.at - www.aigenraum.at - +43 (0)650 8137770