Theaterwerkstatt für Jugendliche 12-17J
mit Agnieszka Wellenger

6. bis 8. August 2018 11:00 bis 14:00 Uhr




„Ich hatte einstmals angenommen mein wahres ICH sei perfekt, aber da nichts was ich sagte, je wert schien angehört zu werden, begann ich zu glauben, dass sie recht haben könnten, meine Lehrer. Man lehrte mich einfach gleichzeitig mit anderen den Mund aufzumachen. Ich aber wollte etwas von dem ich nicht wusste, dass es existierte. Im Gegensatz zu Geographie oder Chemie muss Schauspielkunst die ganze Person in Betracht ziehen. Ein Schauspiellehrer kann seinen Schülern beibringen mit verschiedenen „Selbst“ zu experimentieren. Die schüchternen können selbstbewusster werden, die hysterischen gelassener..“ Keith Johnston

Wir bedienen uns der vielfältigen Werkzeuge der Schauspielerei und Improvisation, um die 1000en Möglichkeiten zu ergründen, die uns das Leben zu bieten hat, um einen Zugang zu finden, zu dem was noch alles in uns steckt. Wer möchtest du sein, außer dem oder der, die du jetzt bist?

In dem dreitägigen Workshop werden wir mit diesen verschiedenen „Selbst“ experimentieren und diese erforschen. Wir widmen uns den großen Fragen.. Was bedeutet es ich zu sein? Was macht mich aus? Wie drückt es sich in meinem Körper aus? Wie wäre es , wenn ich jemand oder etwas anderes wäre? Über welche Sprache verfüge ich? Kann auch mein Körper sprechen? Wie kommunizieren wir, außer mit Sprache? Wie drückt sich Statusverhalten aus? Wann wirke ich selbstbewusst und wann schüchtern? Und welche Mittel habe ich zu r Verfügung, um auszudrücken was ich will? Wie fühlt es sich an beobachtet zu werden und im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen?

Einzel-, Partner-, Gruppendynamische Übungen, der Flow und die Gemeinschaft der Gruppe geben Sicherheit und ENERGIE. Ernste Diskussionen und Spaß bekommen gleichermaßen Raum. Wir lernen unsere Beobachtung zu schulen und uns gegenseitig konstruktives Feedback zu geben. Wir analysieren Filmszenen und ziehen Vergleiche zu unserem Leben. Wir bauen eigene Szenen. Jeder kann mal Zuschauer, Darsteller, Regisseur und Kritiker sein. Bitte bequem anziehen.



Bitte bequem anziehen und Patschen mitbringen. Für einen kleinen Snack und Getränke ist gesorgt.

Leitung: Agnieszka Wellenger ist Schauspielerin, Sprecherin, Stimm- und Präsentrainerin. 2004 bis 2008 Schauspielausbildung am Schauspielhaus Salzburg und Erwerb des Schauspiel Diploms Seit 2008 Theaterengagements in Österreich, Deutschland und der Schweiz, Italien, Diverse Engagements für Film, Fernsehen und Sprechertätigkeit Seit 2010 Unterrichtstätigkeit im Bereich Sprecherziehung und Präsenztraining, sowie Schauspielunterricht für verschiedene Einrichtungen, Schulen und Firmen. 2012 Coaching für die sozialpädagogische Einrichtung "Mädchenwohnheim die Brücke" in Bad Ischl zum Thema Körperbewusstsein für selbstbewusstes und selbstbestimmtes Auftreten Seit 2013 Weiterbildung in MBSR (Mindfullness-Based Stress Reduction/ Achtsamkeitsbasierte Stressreduktiom) Seit 2016 Aufbau, Leitung und Organisation „Aigenraum- Mensch, Kultur, Zeit“ in Strobl und Unterrichtsstätigkeit, regelmäßige Trainings für Porsche Holding Salzburg, Leitung des regelmäßigen Improkreises und Theaterworkshops für Erwachsene, Kinder und Jugendliche


Anmeldung

www.ichstimme.at wellenger@web.de , 06508137770

Kosten pro TeilnehmerIn: € 84,--



Das Aigenraum Sommerprogramm wird unterstützt durch:







zurück zur Webseite